Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Ambulante Badekur

Die Ambulante Badekur gehört zur medizinischen Vorsorgeleistung mit der Zielsetzung chronische Erkrankungen zu vermeiden. Eine ambulante Badekur dauert in der Regel 3 Wochen und kann alle 3 Jahre beantragt werden. Ihr Arzt wählt mit Ihnen einen geeigneten Kurort aus und hilft Ihnen bei der Antragstellung. Kostenträger ist die Krankenkasse.
Die Kosten für die ärztliche Behandlung (am Kurort ansässiger Badearzt) trägt die Krankenkasse vollständig. Die vom Badearzt verordneten Therapien übernimmt die Krankenkasse mit 90 %. Sie zahlen einen Eigenanteil von 10 € sowie 10 € pro Verordnung. Für Kosten wie Unterbringung, Verpflegung, Fahrtkosten und Kurtaxe kann Ihnen die Krankenkasse einen Zuschuss von 13 € pro Tag gewähren.

Die verordneten Therapien können Sie in der Kurmittelabteilung des Kurortes oder in einer Reha-Klinik erhalten.
Die Park-Klinik bietet auch die Möglichkeit der ambulanten Badekur. Auch als Begleitperson eines Angehörigen können Sie diese Form Ihres Aufenthaltes buchen.